vocapella


Direkt zum Seiteninhalt

2018

Chronik


C h r o n i k 2 0 1 8





6. Mai 2018, Amstetten-St. Marien

Aus Anlass des 85. Geburtstages von Professor Hans Neuhauser brachte das ensemble vocapella die Missa brevis in C des Maestros im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes zur Aufführung. Seit Hans Neuhauser das Singspiel "Die Öhlermüllerin" für das ensemble vocapella geschrieben hat-Uraufführung 2013-sind der Amstettner Vollblutmusiker und die Chorgemeinschaft freundschaftlich verbunden. Kanonikus Karl Datzberger zelebrierte die Messe, Pfarrer Peter Bösendorfer und Alois Deinhofer gratulierten seitens der Pfarre.




25. Mai 2018, Amstetten-St. Stephan

Zum zehnten Mal wurde österreichweit Die lange Nacht der Kirchen angeboten. Dabei kann man viele versteckte Einblicke in so manchen Winkel und auf kostbare Kunstwerke der Gotteshäuser tun.
Das Motto in St. Stephan lautete dieses Jahr "Festliche Musik im Kirchenraum". Im ersten Teil machten die Besucher mit Ensembles der Musikschule Waidhofen/Ybbs eine musikalische Rundreise durch europäische Kirchen- und Weltmusik, ein Bogen von Irischer Musik bis zur jüdischen Klezmer.
Bei der folgenden Begegnung im Klosterhof feierte man biblische Agape mit Fladenbrot und Wein.
Den Abschluss des Programmes bildete die Komplet, das kirchliche Nachtgebet, musikalisch mitgestaltet vom
ensemble vocapella.





3. Juni 2018, Stift Seitenstetten

Das ensemble vocapella war eingeladen, die Sonntagsmesse in der Stiftskirche musikalisch mitzugestalten. Dabei wurde die Missa brevis in C von Hans Neuhauser gesungen sowie Zwischengesang, Gabenlied und Schlussgesang gestaltet.
Prior P. Laurentius Resch zelebrierte den Gottesdienst, in dessen Rahmen auch ein diamantenes Ehejubiläum gefeiert wurde.




29. Juli 2018, Pfarrkirche Zeillern

Zum Patroziniumsfest des Heiligen Jakob feierten Pfarrer Rupert Grill und Kaplan Shiju Augustine mit der Pfarrgemeinde Gottesdienst, der vom ensemble vocapella musikalisch gestaltet wurde, Zur Aufführung kam unter anderem die Missa brevis in C von Hans Neuhauser. Anschließend lud die Pfarre zur Agape am Gemeindeplatz.




9. September 2018, Gaflenz-Heiligenstein

In der Morgensonne eines wunderschönen Spätsommertages erwanderte das ensemble vocapella den Heiligenstein in der Gemeinde Gaflenz. Zum Sebaldinachfest zelebrierte Altpfarrer Karl Lindner die Heilige Messe, das ensemble vocapella brachte die Kärntner Messe "Gepriesen sei dein Name" von Anton Schmid zur Aufführung. Beim anschließenden Bergfest unter strahlend blauem Himmel verwöhnte das Heiligensteiner Festkomitee mit kulinarischen Köstlichkeiten und das Ensemble mit einem Auszug aus seinem Volksliederprogramm die zahlreichen Gäste.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü